AnandaWave Yoni-Lingam-Seminar

Waches Bewusstsein für Herz und Genital … auf dem Weg zur Ekstase

In diesem Seminar habt Ihr die Möglichkeit Euch auf einer tieferen Ebene besser kennenzulernen. Wir gehen in einer achtsamen, sich gegenseitig wertschätzenden und geschützten Atmosphäre auf eine innere Entdeckungsreise. Die Themen dieser Tage sind:

  • Meditationen, die uns im Kontakt mit uns Selbst und  mit der uns allen innewohnenden  Urkraft der Sexualität unterstützen können
  • Kultivierung einer innere Haltung von Selbstliebe, auch Selbstschutz und Selbstannahme, die entscheidend sind für eine wertschätzende, liebe- und lustvolle Berührungsqualität auch zum Gegenüber hin
  • Übungen zum Aufbau von Spürvermögen
  • Konkrete Berührungsanleitungen für Yoni und Lingam, in kleinen Schritten, die in Achtsamkeit ausgeführt,  eine sehr ehrliche und tiefe Erfahrung möglich machen

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit. Dieses physikalische Gesetz nutzen wir und konzentrieren die bewusste Wahrnehmung auf den gesamten Beckenboden, der als Wiege des Lebens gilt.

Yoni- und Lingam- Achtsamkeitsseminar - Susanne Dicken

Yoni- und Lingam-Achtsamkeitsseminar

Mit einem tieferen Kontakt zu Yoni und Lingam strahlen wir mehr innere Lebendigkeit, Charisma  und Kreativität aus. Die gesamte Lebensenergie verändert sich hin zu mehr Achtsamkeit und Lebenslust. In diesem Seminar gehe ich mit Euch auf den inneren Weg des Entdeckens, Forschens und der Selbsterkenntnis. Wir üben in unsere Genitalien und Herzen zu lauschen. Wir nehmen mit einem wachen Bewusstsein wahr,  was in der Verbindung von Herz und Genital  von ganz alleine geschehen kann. Es ist eine Begegnung mit unserer Urkraft, an deren Basis wir nichts tun, sondern nur in Kontakt mit uns selbst sind.

Durch die Integration von liebevoller Absichtslosigkeit, Achtsamkeit und dem unmittelbaren Erleben und Spüren der Urkraft in uns, üben wir die Aufmerksamkeit gezielt auf die genitale Energie zu richten und sie durch den Körper zum Herzen fließen zu lassen.  Ich begleite Euch dabei, die Qualitäten des Herzens, wie Mitgefühl, Harmonie, Heilung und bedingungslose Liebe  zu vertiefen und so zu einer innigeren Begegnung mit eurer Gefühlstiefe, Authentizität, Offenheit und Ekstase zu gelangen.

Die  Essenz dieses Seminars bewegt sich auf der Ebene der Achtsamkeit und Wertschätzung für das, was im Moment ist.

AnandaWave Selbsterfahrungs-Seminar Level 1, Modul 2 (Feste Freie Gruppe, FFG)

Teilnehmer-Stimmen im Februar 2018:

Achtsamkeit ist eine Qualität des menschlichen Bewusstseins, eine besondere Form von Aufmerksamkeit. Es handelt sich dabei um einen klaren Bewusstseinszustand, der es erlaubt, jede innere und äußere Erfahrung im gegenwärtigen Moment vorurteilsfrei zu registrieren und zuzulassen.“ Quelle: Deutsches Fachzentrum für Achtsamkeit

Klarer Bewusstseinszustand? Jain! Es passiert, es verändert sich, es tut sich was, es tut gut, es tut weh, es wird klarer…

6 Tage, die mich emotionalisiert haben. Gänsehaut, Glücksmomente, Trauer, Wut, Dankbarkeit – vieles mehr und alles nah beieinander. Stups mich an und ich explodiere vor Gefühlen. Welche es sein werden, kann ich nicht steuern. Es ist der Moment.

 

6 Tage, die mich weichgespült haben.

6 Tage, die mich haben stark werden lassen.

6 Tage, die viele Tränen unterschiedlichster Emotionen haben laufen lassen.

6 Tage, die meine Wertschätzung uns Menschen gegenüber sensibilisiert haben.

6 Tage, die meine Wertschätzung mir gegenüber im Alleinsein sensibilisiert haben.

6 Tage, die Technik haben zum Gefühl werden lassen.

 

5 Nächte, die mir geholfen haben zu sortieren.

Viele Tage und Nächte, die noch kommen und mich weiter im Prozess mit mir und euch/uns Menschen bringen werden.

Freue mich auf diese Langzeitreise.

Danke – C

Teilnehmer-Stimmen im Januar 2017:

Hallo Christof und Susanne,
ich bin sehr dankbar für dieses wundervolle Seminar. Ihr habt es so professionell und gleichzeitig so menschlich gestaltet, dass ich von euch zweien mindestens genauso beeindruckt bin, wie von meinen eingenen Erfahrungen und Begegnungen. Ich bis sehr dankbar für die Wegkreuzung in meinem Leben, die mich schlussendlich zur Massage und zu euch gebracht hat. Mein Leben wurde dadurch enorm bereichert und ich spüre, dass ich diesen Weg weiter gehen will.
Schick euch ganz liebevoll und sonnige Grüße aus dem Zillertal
Om shanti
Prema

— wie schön es ist, sich absichtslos, achtsam und doch wissend zu berühren, berührt zu werden. aufsteigende empfindungen und gefühle zu begrüßen, zu teilen –
kommen und gehen zu lassen.
liebe geben, liebe nehmen. für jeden bleibt ein großes stück. liebe susanne, lieber christoph vielen dank für eure wunderbare führung.
oswin

Liebe Susanne, lieber Christoph,
ich habe für mich entdeckt – der grosse Augenmerk liegt im Kurs nicht an den Handgriffen und deren Abfolge. Es ist das Vermitteln für das Gespür von Achtsamkeit und Verehrung für sich selbst und dies erweitert sich stimmig auf den Menschen im Gegenüber eingebettet in dem Ritual – kombiniert mit Freude, Sinnlichkeit, Lebendigkeit und Verbundenheit – ein getragen sein und werden.
Herzlichen Dank für den Grundstein – ein Weg der Heilung
Namaste mit Umarmung
Roswitha

Ein Teilnehmer im Mai 2016:

„Hallo liebe Susanne!

DAAAANNKE!!!!

… Ich möchte dir nochmal ein fettes Lob schenken und mich vor allem von Herzen, aber auch mit meinem Geistwesen und meinem Körper bei dir, für die Möglichkeit sich auf der von dir bereiteten Plattform zu verlieren, zu finden, zu sortieren, zu begegnen und zu erfahren, bedanken!!!!
Die Reinheit dessen was du mit deiner Arbeit durch Wissen, Erfahrung, Liebe, Achtsamkeit, Empathie, Freude, Authentizität und Natürlichkeit bereitstellst, spiegelte sich so wundervoll in dem bunt gemischten Haufen der Teilnehmer wieder die sich nicht zufällig bei Dir einfanden um sich ihrem Potenzial und der Wahrheit zu nähern!!
Wir waren ein Kreis von Seelen, die auf der Suche nach qualitativ hochwertigen Erfahrungen und einer kompetenten sanften Führung um unser wahres Selbst zu ent-wickeln bei Dir gelandet sind.
Der Grund dafür bist einfach DU!!!
Vieles kam in Bewegung oder durfte gehen… starke Rituale, Meditationen und Sharings die mich nachhaltig berührten.
Es war eine symbiotische Beziehung die du mit uns eingingst und uns gleichzeitig vertrauensvoll Geleit auf unserer Reise gabst.“

Leitung: Susanne Dicken und Christoph Kraus

Kosten: 650,00 €

Seminarzeiten und Ort:

Dienstag, 13:00 Uhr bis Sonntag , 13:00 Uhr – Leuther Mühle; www.leuther-muehle.de

Termine in 2018:

13. bis 18. Februar 2018
30. Oktober -04. November 2018

Termine in 2019:

April 2019
November 2019

 

Hier Kontakt aufnehmen >>