Paartherapie

Sich selbst besser kennenlernen und anerkennen – Sich dem Partner zeigen

In vielen Partnerschaften gibt es eine Bandbreite an Erfahrungen, die von Honeymoon Zeiten bis hin zu schweren Krisen mit völliger Sprachlosigkeit und dem Schatten einer möglichen Trennung reichen. Langeweile, Krisen, Streitigkeiten, unverrückbar unterschiedliche Standpunkte zu wichtigen Themen, sich nicht gesehen und verstanden fühlen, kann unsere Partnerschaft zu einem Ort der Frustration werden lassen. Dies kann Ausdruck unterschiedlicher Bedürfnisse und Interessen sein.

Oft haben größere biographische Belastungen und Prägungen uns nicht lernen lassen, unsere eigenen Bedürfnisse und Interessen überhaupt wahrzunehmen, zu erkennen und anzuerkennen. Es kann noch schwieriger sein diese Bedürfnisse in einer Beziehung mit unseren Liebsten zu erkennen und zu kommunizieren. In der Regel haben wir Angst vor Konflikten und wünschen uns eine harmonische Beziehung. Jedoch gerade durch die unerkannten und unausgesprochenen Bedürfnisse können sich unterschwellig bestehende Konflikte explosiv zu einem brennenden Konflikt oder lähmend-quälend zu einem Dauerfrust entwickeln.

Schnell fühlen wir uns kritisiert, wenn wir die Aussagen des Partners persönlich nehmen und auf uns als Ursache beziehen. Um in unseren Beziehungen und Partnerschaft wertschätzend, konstruktiv, bewusst und ehrlich miteinander zu leben, unsere Ressourcen zu nutzen und aus Sackgassen herauszukommen, ist eine begleitende Paartherapie eine wirksame Unterstützung.

Paartherapie Susanne Dicken

Paartherapie Susanne Dicken

In meiner Praxis finden wir gemeinsam die grundlegenden Themen, die Ihnen in Ihrer Beziehung als Problem begegnen.

In Gespräch, geführter Partnermeditation, Genogramarbeit, Stellen von Situationen und Problemen, in praktischen Übungen, Achtsamkeitsübungen und geführten Meditationen erforschen Sie Ihre Bedürfnisse, Verletzungen und Ihre Wahrnehmung. Mein familiensystemischer Betrachtungswinkel kann wirksam sein. Ich unterstütze Sie mit meinem mir zur Verfügung stehenden Methoden, die ich intuitiv, situations- und bedürfnisbedingt anwende.

Sie sind in der Paartherapie in einen Raum, in dem durch die achtsame und mitfühlende Atmosphäre alles einen Platz bekommt, was in Ihrer Beziehung konstruktiv gesagt und gezeigt werden möchte. Dabei entscheiden immer Sie, welche Themen und wieviel davon Sie zeigen und vertiefen wollen.

Ich gebe Ihnen unterschiedlichste Werkzeuge an die Hand, so dass Sie mit jeder Sitzung Möglichkeiten kennenlernen und üben, wie Sie auf bestimmte Alltags-Automatismen Ihrer Beziehung neu reagieren können.

Es ist eine mutige Abenteuerreise zu Krisen und Schwierigkeiten zu stehen, sich die eigenen Ängste, Scham, Unsicherheiten anzuschauen und sich hiermit auch dem Partner zu zeigen. Aus meiner Erfahrung lohnt sich der Mut, denn die Reise eines Paares kann, unterstützt durch meine fachkundige Außenperspektive, zu einer tiefen, erfüllten, beglückenden, nährenden, lebendigen Erfahrung werden.

Auf dieser Reise lernen Sie Ihre eigenen Stärken und Schwächen und die Ihres Partners besser kennen. Sie lernen sich damit konstruktiv zu zeigen und gestalterisch damit umzugehen. Das Täter- und Opferspiel, das wir häufig unbewusst miteinander spielen, weicht einem Tanz von zwei kundigen Menschen auf Augenhöhe. Es können eine bewusstere Wahrnehmung, Wertschätzung und Respekt füreinander entstehen. Je ehrlicher Ihre Beziehung zu sich selbst und ihrem Partner wird, desto lebendiger und erfüllter wird sie.

Wenn in Ihrer Partnerschaft die Frage aufgeworfen ist, ob es um Trennung geht, sie sich vielleicht sogar schon dafür entschieden haben, können innerhalb meiner Begleitung Klärung stattfinden, Wege gefunden und Wertschätzung, Respekt und Mitgefühl unterstützt und gewahrt bleiben.

Bei allen meinen Paarangeboten kann es unterstützend sein, wenn als männliches Gegenüber mein Kollege Christoph Kraus mit in der Sitzung anwesend ist. In einer Beratungssituation kann es sehr wohltuend und erleichternd sein, wenn beide Geschlechter ein Gegenüber finden. Lesen Sie hier näheres zu seiner Person und seinem Hintergrund.

Kosten:

1 Therapeutische Std. á 50 Minuten € 120,00
Paartherapie á 50 Minuten zusammen mit Christoph Kraus € 140,00

Hier anmelden >>