Ho’oponopono

Ho’oponopono

Was mich gerade beschäftigt ist das Ho’oponopono.

Ich habe in diesem alten hawaianischen Vergebungsritual das wiedergefunden, was meine Arbeit seit Jahrzehnten erfüllt. Es fasziniert mich, dass in den verschiedensten Lehren mit denen ich mich beschäftige, das Herzstück meiner Arbeit gespiegelt und gestärkt wird.

Ob es Milton Ericson, der Hawaiianer, Albert Einstein, die Astrologin, der Buddist oder die Schamanin ist, sie alle haben eine verbindende Botschaft. Hier ein Zitat aus dem Ho’oponopono, Heilung mit Liebe, von Dr. Diethard Stelzl, das ein Teil dieser Botschaft ist und mich berührt:

„ In einer interaktiven Wirklichkeit verändern wir Menschen die Welt um uns herum, indem wir in uns selbst etwas verändern durch (das Erforschen und Anerkennen von…meine Ergänzung) Glaubenssätze, Gedanken, Gefühle, Erinnerungen und Überzeugungen. Durch innere Erfahrungen beeinflussen wir also die äußere Wirklichkeit.“

Habt Ihr schon etwas zum Thema Ho’oponopono gehört oder gelesen?

Ich freue mich auf Euer Feedback!

Susanne

1 Kommentar

  1. Jörg sagt:

    Ich habe die hawaiianische Denkweise, darunter natürlich auch Ho’oponopono, das Vertrauen auf das Wissen der Kahunas und viele andere phantastische Dinge vor einigen Jahren kennen gelernt, als ich mich intensiv mit der Lomi-Lomi-Massage beschäftigt habe, Die war so anders als viele vorher erlernte Massage, dass ich mehr wissen wollte über diese eigene Welt. Und es hat mich gefesselt. Sie passt bei mir zu meinem Ansichten. Und sie passt auch zu einer anderen Welt, in die ich schon vor sehr vielen Jahren eingetaucht bin: Tantra und Tantra-Massagen. Beides passt für mich wunderbar zusammen. Und ich habe seither in meine Kurse jeweils Elemente des anderen Ansatzes aufgenommen. Ich finde beides wunderbar und versuche immer viel davon an andere Menschen weiterzugeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.